panorama-blog.com

Das Blog rund um die Panoramafotografie
Showcase • Hardware • Software • Photoshop • Lightroom

Kraftwerk

Landschaftspark Duisburg - Kraftzentrale

Der Landschaftspark Duisburg-Nord umfasst ein ehemaliges Hüttenwerk und rundherum viel Grün des früheren Werksgeländes. Alte Industriebauten wurden erhalten und neuen Nutzungen zugeführt, wie hier die »Kraftzentrale«, eine 170m lange und 35m breite Halle, in der früher die werkseigene Energieerzeugung stattfand.

Lünersee

Die Rundwanderung um den Lünersee, einem Stausee im Vorarlberger Brandnertal, der zu den Illwerken gehört, beginnt bei der Douglashütte, die direkt neben der Bergstation der Seilbahn aus dem Tal hier hinauf und am Westende der Staumauer liegt.
Dieses Panorama ist vom östlichen Ende der Sperre aufgenommen.

Windpark Loosdorf

Diese herbstliche Abendstimmung hat zwei Herausforderungen für ein Panorama bereitgehalten: Zum einen das markante Gegenlicht der untergehenden Sonne und zum anderen die sich drehenden Windräder.

Wien - Nussdorfer Wehr

Diese Aufnahme ist eine der ersten, die ich im vergangen Winter mit dem PT4Pano Monopod gemacht habe, wobei ich dieses Hochstativ erstmals freihändig benutzt habe, d.h. ohne es mit einem Dreibeinstativ fix aufzustellen. Hierbei muss man es, nachdem man die Kamera oben auf dem Stativ befestigt und eingestellt hat, mit Hilfe der Wasserwaage genau senkrecht halten, bevor man per Funk auslöst.

Kraftwerk Rothenbrunnen

Diese Aufnahme ist ein Experiment, bei dem altes Bildmaterial nochmals durch die Mühlen aktueller Bildbearbeitungs- und Panorama-Software gedreht wurde. Die 32 Weitwinkelaufnahmen stammen von einer Nikon Coolpix 990 (ja, die zum Drehen :-) ) mit einem aufgeschraubten Weitwinkel-Adapter, der eine Brennweite von ca. 24mm (KB) ergeben hat. Die Bilder sind je 3 Megapixel groß und stammen aus dem Jahr 2001.

Mir da Fermeda Sontga Maria

Panorama von der Dammkrone des Stausees Santa Maria (rätoromanisch »Lai da Sontga Maria«) mit einem Tiefblick in den Talboden vor der 117 m hohen Staumauer (»Mir da Fermeda«). Der See liegt auf 1.908 m Seehöhe direkt unterhalb des Lukmanier-Passes (»Pass Lucmagn«) an der gleichnamigen Strasse, die von Disentis im oberen Teil des Graubündner Vorderrheintals nach Olivone im Tessin führt.

Kraftwerk Tabakfabrik Linz

Zur Linzer Tabakfabrik, die der für seine Industriebauten berühmte Architekt Peter Behrens von 1929 - 1935 entworfen hat, gehört auch ein kleines Kohlekraftwerk. Hier befinden wir uns in der Halle mit Turbine und Generator. Dieses Panorama dient in der zweiten Ausgabe des Panoramabuchs als Beispiel für den Reiz der Verzerrungen in der flachen Ansicht als sphärisches Panorama (equirektangulares Bild), das bei Industriearchitektur mit ihren vielen Waagerechten und Senkrechten besonders gut wirkt.

Stausee Mooserboden

Staumauern bieten oft auf der Talseite interessante Tiefblicke, wie hier von der 110m hohe Drossensperre, einer der beiden Mauern, die den oberen See der Tauernkraftwerke in Kaprun aufstauen, den Mooserboden.

Das Einbeinstativ wurde hier (etwas gekürzt) auf dem talseitigen Geländer aufgesetzt, um möglichst direkt hinabschauen zu können. Natürlich wurde dabei das Equipment mit Gurt und Karabinern gesichert.

Tabakfabrik Linz - Kraftwerk

Zur Linzer Tabakfabrik, die der für seine Industriebauten berühmte Architekt Peter Behrens von 1929 - 1935 entworfen hat, gehört auch ein kleines Kohlekraftwerk. 
Hier ein Rundblick in der Kesselhalle oberhalb der (später modernisierten) Heizkessel (einen Blick in die Turbinenhalle kann man hier werfen). 
Dieses Motiv haben wir für die Ausklappseiten in der zweiten Ausgabe des Panoramabuchs ausgewählt. 

Inhalt abgleichen